HERZLICH WILLKOMMEN

in meinem NEWSLETTER

 

Schön, dass DU da bist!!!


"Ich mache einen Ausflug und nehme mit ..."

 

Vor ein paar Tagen haben meine Familie und ich eine Wanderung gemacht. Dabei durfte in unserem Rucksack das eine oder andere Öl bzw. die eine oder andere Salbe nicht fehlen.

Nachstehend habe ich euch unsere "Ausflugshilfsmittel" angeführt, welche viele unvorhersehbare "Wehwehchen" schnell und effektiv linderten. 

Vielleicht könnt ihr ja das Eine oder Andere für euren nächsten Familienausflug anwenden.   

 

In diesem Sinne - Bleibt gesund und haltet euer limbisches System im Einklang … 

Eure Martina Fallnbügl - LebnsGlück 


"Unser Schutz vor der Sonne"

Bevor es los ging, haben wir noch zuhause unsere Körper mit der Just Sonnencreme verwöhnt. Es ist für uns der optimale Sonnenschutz für die ganze Familie.


"Oje - Brennnessel Alarm"

Unsere Jungs waren natürlich nicht nur auf den Wegen unterwegs, sondern auch im Gebüsch und Gestrüpp. Deswegen begegneten sie auch Brennnesseln. Dies ist natürlich sehr unangenehm. Wir haben gleich Weihrauchöl und anschließend die Lavendelsalbe aufgetragen. 

Sollte in diesem Fall der "Schmerz" so groß sein und einen "Schock" im Körperkreislauf entstehen, verwenden wir den Pedibon - einfach in den Nacken sprühen und der "geschockte" Kreislauf kühlt wieder ab.


"Insektenalram"

Hierfür lieben wir den Insektenspray oder das TerraShield Öl. Eines von beiden einfach auf den Beinen auftragen und eine gute Insektenabwehr ist gesichert.


"Mein Körper ist überhitzt - überanstrengt"

Als wir am Abend wieder zuhause angekommen waren, meinte mein älterer Sohn, dass sein Kopf etwas "weh tut" und er ganz schön K.O. ist. 

Hierfür habe ich ihm gleich die Bodyfreshsalbe auf den Unterschenkeln aufgetragen. Anschließend bin ich mit dem PastTens Roller über seine Schläfen und Rückenstrecker gerollt und zu guter Letzt roch er einmal am Pfefferminzöl. - sein Kreislauf erholte sich schnell wieder und einem gemütlichen Grillabend stand nichts mehr im Wege :) 


"Vor dem Schlafengehen"

Nachdem meine Jungs bei der Wanderung viel Querfeld ein gingen, stellten sie am Abend fest, dass ihre Füße zerkratzt sind und jucken. Es sah so aus, als wäre dies eine Reaktion auf hohe Gräser gewesen. Meine Jungs meinten, sie könnten sich die Haut runter kratzen, so stark war der Juckreiz. Hierfür nahmen wir den Körperbalsam (Achtung, dieser brennt kurz beim Auftragen auf offenen "Wunden") zur Hand - vor dem Auftragen gab es von meinem Mann noch ein "Achtung, es brennt gleich" - die Jungs holten tief Luft, hüpften während des "Brennvorganges" im Badezimmer herum. Kurz darauf stellen sie fest, dasss der Juckreiz weg ist. Einer ruhigen, angenehmen, entspannten Nacht- ohne Juckreiz -  stand nichts mehr im Wege. 


"Die Haut reagiert auf zu viel Sonne"

Falls wir an einer Körperstelle zu viel Sonne erwischt haben, pflegen wir dies mit der After Sun oder der Ringelblumensalbe.